Rundweg durch Walsdorf

Rundweg durch den historischen Teil Walsdorfs mit Besuch des Kräuter-/Klostergartens

Erfahren Sie mehr über die letzten 1250 Jahre Walsdorfer Dorfleben, von den Bandkeramikern über die Klosterjahre bis hin zu den Weltkriegen und die heutige Zeit. Wir besichtigen den Hutturm, die Christuskirche, den Klostergarten und die Scheunenfront.

Der gemütliche Spaziergänger braucht ca. 1 bis 1,5 Stunden. Der Plan zeigt den ältesten Teil Walsdorfs, den „alten Ort“. An allen Informationstafeln der historischen Stätten sind QR-Codes angebracht, die Sie für weitere Informationen auf die entsprechende Webseite leiten.

Die Standorte der QR-Codes sind von A bis K gekennzeichnet.

QR-Codes lesen
Sie benötigen eine Scanner-App auf ihrem Smartphone. In ihrem App-Store wird eine große Auswahl kostenfrei angeboten. Öffnen Sie die App und halten die Kamera ihres Smartphones über den QR-Code. Die Webadresse wird automatisch angezeigt. Tippen sie diese an und sie werden zur Webseite geleitet.

START am Parkplatz in der Bruderstraße
A = Ortsschild Walsdorf
B (bzw. K) = Dolles Dorf
C = Wappen von Walsdorf
D = Infotafel am Kriegerdenkmal
E = Schild an der Stadtmauer
F = Hutturm

Von hier aus geht es an der alten Stadtmauer einen kleinen Weg entlang. Rechts sehen sie 2 erhaltene Verteidigungstürme, die heute in Wohnhäuser integriert sind. Hinter der Garage gehen sie rechts die Stufen hoch zur Straße Am Pfarrbogen.

G = Alte Linde
H = ehemaliges Klostergelände / Schule
I = Evangelische Christuskirche, hinter der Christuskirche wurde vom Bürgerverein ein Kräuter-/Klostergarten angelegt
J = Stadtmauer

Laufen Sie entlang der geschlossenen Scheunenfront zurück zum Kriegerdenkmal.


Oder möchten Sie Walsdorf auf eigene Faust erkunden – dann nutzen Sie diesen Ortsplan mit den QR Codes.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert